Verhalten der Klimaanlage

Noch etwas ist mir aufgefallen, was sehr störend ist und zwar das Verhalten der Klimaanlage.

Mein Auto steht zum Glück in einer kühlen Garage, was besonders im Sommer, bei hohen Außentemperaturen sehr angenehm ist. Nur das Problem ist, wenn man in das Auto einsteigt (in der Garage hat es 18°C – auch wenn es außen 35°C hat), dann springt sofort der Verbrenner an um die Heizung zu starten, da es ja so kalt im Auto ist. Das ist nicht nur lästig und verpestet die Garage, es ist auch völlig unnötig, wenn es draußen 35°C hat den Verbrennt zu starten für die Heizung.

Das kann man nur umgehen, wenn man die ersten 10 – 15 Minuten der Fahrt ohne Lüftung / Klima unterwegs ist, denn der Außentemperatur-Sensor reagiert hier sehr träge. Erst wenn hier die wirkliche Temperatur angezeigt wird, kann man die Lüftung / Klima wieder einschalten, ohne dass der Verbrenner anspringt, weil kühlen kann er ja zum Glück ohne Verbrennungs-Motor.

Ich weiß es ist ein Plugin-Hybrid und kein 100% E-Auto, aber man kann überhaupt nicht rein elektrisch fahren, bei meinem “alten” Auto (Chevrolet Volt) war es möglich rein elektrisch zu fahren, egal ob Winter oder Sommer.

Ich bin froh, wenn ich den bald auf den neuen IONIQ5 tauschen kann, weil das ist mehr als nervig.

Meine anfängliche Begeisterung hat sich leider gelegt, es ist sicher ein gutes Auto, aber für mein Fahrprofil und meine Erwartungen einfach nicht geeignet.

Android Auto

Die Funktion ist leider für mich nicht zu gebrauchen, da sie nur per Kabel funktioniert und zwar nur an einem einzigen USB-Anschluss, es gibt noch weitere, aber diese sind nur zum laden und haben keine (Daten)-Verbindung zum Auto.

Dieser USB-Anschluss ist aber, bei mir, schon mit einem USB-Stick belegt um meine Musik (MP3) im Auto nutzen zu können.

Mir wurde zugesagt, dass diese Funktion mit einem Update nach gebessert wird, leider war dem nicht so und somit ist diese Funktion, obwohl vorhanden nicht nutzbar, das ist sehr ärgerlich.

Plugin-In-Hybrid

Ich möchte hier ein paar Bemerkungen zum Verhalten im Winter machen. Mir war von Anfang an klar, dass es sich hier um einen Plugin-Hybriden handelt, aber mir war nicht bewusst, dass man zum Heizen immer den Motor braucht. Sprich wenn es kalt ist, springt immer wieder der Motor an, auch wenn der Akku voll ist. Es gibt keine Möglichkeit elektrisch zu heizen. Ich habe versucht daher ohne Klima-Anlage (Heizung) zu fahren – nur mit Sitz- und Lenkrad-Heizung. Dabei läuft aber die Lüftung nicht, was nicht nur die Luft schlechter werden lässt, es laufen auch die Scheiben an oder wenn es richtig kalt ist vereisen die sogar. Man muss die Klima (Heizung) also einschalten, ob man will oder nicht.

Ich habe es auch schon mal erwähnt, auch wenn man stärker beschleunigt, hilft der Benzin-Motor mit, also nichts mit rein elektrisch fahren, wie bei meinem “vorherigen” Auto, das stört mich ehrlich gesagt schon sehr, weil eigentlich habe ich mich hier verschlechtert.

Summen
∑ Benzin 41,4 L
∑ Strom 316,0 KW
Ø Benzin 1,1 L/100km
Ø Strom 12,7 kWh/100km
∑ Kilometer 2.485,0
€ Benzin € 61,83
€ Strom € 62,54
€ Gesamt € 124,37
€ / km € 0,05

Hier noch die durchschnittlichen Werte eines Jahres – nicht so schlecht, ich möchte dennoch auf Benzin ganz verzichten in Zukunft.

Mein nächstes Auto wird dann wohl doch ein Voll-Elektrisches Fahrzeug werden, die Reichweiten sind inzwischen schon sehr gut für meine Bedürfnisse, ich muss mich nur noch um eine Lademöglichkeit in meiner Garage (Miethaus) kümmern. mit den 16A CEE (blau) einphasig (also max. 3.7kW) werde ich da nicht weit kommen. Ich möchte hier 16A CEE (rot) dreiphasig haben, damit kann ich dann mit ca. 11kW laden, das reicht für zu Hause.

Der hier würde mir ja auch gut gefallen.

Mal sehen, ob hier ein Tausch möglich ist, wäre schön.

Neue Funktion entdeckt

Habe heute durch Zufall eine neue Funktion entdeckt. Als ich in die Garage kam hat da etwas blau geblinkt.

Normalerweise zeigt diese LED-Leiste während dem Laden den Fortschritt der Ladung an.
Aber es hat nur die letzte LED geblinkt und das Ladegerät war nicht verbunden.

Ein Blick in die Anleitung hat das Verhalten erklärt, das ist die Erhaltungs-Ladung der 12V Batterie, welche bei so einem Fahrzeug zwar vorhanden, aber sehr klein dimensioniert ist, da sie ja das Fahrzeug nicht starten muss.

Die Hoch-Volt-Batterie lädt hier bei Bedarf über den DC/DC Wandler die 12V Batterie, damit diese nicht tiefentladen wird.

Da ich Corona und Jahreszeiten-Bedingt jetzt wenig fahre, ist diese Funktion jetzt mal aktiviert worden, sehr praktisch, in einem “normalen” Auto würde die Batterie wahrscheinlich schaden nehmen, wenn man das Fahrzeug so wenig benutzt.

 

Aufzeichnung der Fahrten

Der Bordcomputer hat eine sehr praktische Funktion, er zeichnet jede Fahrt auf, ich verwende diese Daten für meine Statistiken, die ich erstelle.

Ich bin hier auf ein kleines Problem gestoßen, plötzlich wurden keine Fahrten mehr aufgezeichnet, habe mir das ganze dann genauer angesehen und nur den Hinweis entdeckt (wird im Display angezeigt), dass nur die letzten 30 Fahrten angezeigt werden. Dachte mich, gut das ist kein Problem, mehr brauche ich ja sowieso nicht. Es ist aber leider so, dass sobald 30 Einträge gespeichert sind, nicht einfach älteste Eintrag gelöscht wird, und der neue dazu kommt, nein es werden einfach keine neuen Daten mehr gespeichert.

Man kann das Problem nur lösen, wenn man alte Einträge löscht, dazu war aber nichts zu finden, erst mein Händler, hat das ganze für mich recherchiert und mir gezeigt, wie man alte Einträge manuell löschen kann. Die Aufzeichnung funktioniert seit dem wieder. Ich werde in Zukunft darauf achten, dass nicht zu viele Einträge vorhanden sind.

Des weiteren habe ich festgestellt, das eine neue Fahrt erst erscheint, wenn man eine erneute Fahrt am nächsten Tag hat, es wird NIE der aktuelle TAG angezeigt.