Lieferverzögerung

Leider muss ich auf mein neues Fahrzeug jetzt noch etwas länger warten. geplant ist die KW 49, dafür bekomme ich dann aber auch das neue MY23 Modell zum gleichen Preis, obwohl dieses eigentlich teurer ist.

Das neue Modell hat den größeren Akku (77KWh) und somit auch mehr Reichweite und auch noch ein paar zusätzliche Features, ich freue mich schon sehr, leider dauert es jetzt doch etwas länger. Das warten zahlt sich aber sicher aus.

Die neue Ladestation (11KW) habe ich schon in meiner Garage, jetzt fehlt nur mehr das Auto dazu.

Bei der “Wallbox” handelt es sich um eine Mobile Lösung, die man auch mitnehmen kann um so auch unterwegs mit bis zu 11KW laden zu können, dazu habe ich jede Menge Adapter inkludiert um fast an jedem Anschluss laden zu können.

Probefahrt mit dem IONIQ5

Heute war es soweit, ich durfte eine Probefahrt mit dem IONIQ5 machen.

Vielen dank an die Firma Fischer, die mir das Fahrzeug freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Mit diesem Fahrzeug fällt man sehr auf, ich habe einige Blicke auf mich gezogen. Das Design ist schon sehr außergewöhnlich, aber auch die verbaute Technik kann sich sehen lassen.

Die Beschleunigung und die Straßenlage ist unglaublich und auch das Platzangebot im Inneren. ich hatte leider nicht so viel Zeit alle Funktionen auszuprobieren, aber das was ich gesehen habe, hat mich überzeugt.

Ich freue mich schon sehr, wenn es im Juni 2022 endlich soweit ist, dann sollte mein eigener geliefert werden, welchen ich schon bestellt habe.

Elektrische Reichweite

Mir ist leider noch etwas negativ aufgefallen, sobald der Akku einen Ladestand von ca. 12% hat springt der Benzinmotor an, obwohl eigentlich noch etwas Energie im Akku wäre, vielleicht ist das auch nur die Anzeige, aber die rein elektrische Reichweite, wenn man bei einem Plugin-Hybriden überhaupt davon sprechen kann, sinkt dadurch noch weiter.

Ich kann es kaum erwarten, endlich auf ein rein elektrisches Fahrzeug umzusteigen. Ich finde es total schade, dass es das Konzept des Range-Extender, nicht mehr gibt.

Mein vorheriges Auto, war noch ein solches, hier hatte ich einen 111kW Elektro-Motor, welcher auch ordentlich Beschleunigung und Drehmoment hatte und eine elektrische Heizung, so konnte man mit diesem Fahrzeug wirklich rein elektrisch unterwegs sein. Es war einfach ein E-Auto mit einem Generator, mein aktuelles Fahrzeug hat primär einen Verbrennungsmotor und einen kleinen Hilfs-E-Motor mit 32kW mit einem maximalen Drehmoment von 170Nm – dieses Konzept hat mich nicht überzeugt. Vielleicht bin ich auch mit völlig falschen Vorstellungen an die Sacher heran gegangen, aber zum Glück bin ich dabei diesen “Fehler” zu korrigieren.

Verhalten der Klimaanlage

Noch etwas ist mir aufgefallen, was sehr störend ist und zwar das Verhalten der Klimaanlage.

Mein Auto steht zum Glück in einer kühlen Garage, was besonders im Sommer, bei hohen Außentemperaturen sehr angenehm ist. Nur das Problem ist, wenn man in das Auto einsteigt (in der Garage hat es 18°C – auch wenn es außen 35°C hat), dann springt sofort der Verbrenner an um die Heizung zu starten, da es ja so kalt im Auto ist. Das ist nicht nur lästig und verpestet die Garage, es ist auch völlig unnötig, wenn es draußen 35°C hat den Verbrennt zu starten für die Heizung.

Das kann man nur umgehen, wenn man die ersten 10 – 15 Minuten der Fahrt ohne Lüftung / Klima unterwegs ist, denn der Außentemperatur-Sensor reagiert hier sehr träge. Erst wenn hier die wirkliche Temperatur angezeigt wird, kann man die Lüftung / Klima wieder einschalten, ohne dass der Verbrenner anspringt, weil kühlen kann er ja zum Glück ohne Verbrennungs-Motor.

Ich weiß es ist ein Plugin-Hybrid und kein 100% E-Auto, aber man kann überhaupt nicht rein elektrisch fahren, bei meinem “alten” Auto (Chevrolet Volt) war es möglich rein elektrisch zu fahren, egal ob Winter oder Sommer.

Ich bin froh, wenn ich den bald auf den neuen IONIQ5 tauschen kann, weil das ist mehr als nervig.

Meine anfängliche Begeisterung hat sich leider gelegt, es ist sicher ein gutes Auto, aber für mein Fahrprofil und meine Erwartungen einfach nicht geeignet.

Android Auto

Die Funktion ist leider für mich nicht zu gebrauchen, da sie nur per Kabel funktioniert und zwar nur an einem einzigen USB-Anschluss, es gibt noch weitere, aber diese sind nur zum laden und haben keine (Daten)-Verbindung zum Auto.

Dieser USB-Anschluss ist aber, bei mir, schon mit einem USB-Stick belegt um meine Musik (MP3) im Auto nutzen zu können.

Mir wurde zugesagt, dass diese Funktion mit einem Update nach gebessert wird, leider war dem nicht so und somit ist diese Funktion, obwohl vorhanden nicht nutzbar, das ist sehr ärgerlich.